Gesichtsrasur Frauen

Wirkung und Vorteile der Gesichtsrasur für Frauen

Warum eine Gesichtsrasur Frauen helfen kann. Wir alle kennen das: Irgendwie hält das Make-Up nicht richtig, der Teint strahlt nicht wie er es könnte und kleine Fältchen im Gesicht lassen sich schlecht kaschieren. Ein Ärgernis auch, dass teure Beauty-Produkte und Seren nicht ihre volle Wirkung entfalten können, weil sie gar nicht tief genug in die Haut vordingen können. Doch es gibt Abhilfe. Die Gesichtrasur für Frauen – oder auch fachmännisch korrekt Dermaplaning genannt. Wir zeigen in diesem Artikel, wie die Gesichtsrasur Frauen dabei helfen kann, einen strahlenden Teint zu erhalten und die Zellerneuerung der Haut zu aktivieren. Auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Dermaplaning zu Hause erwartet dich am Ende.

Was ist eigentlich die Gesichtsrasur für Frauen und wie funktioniert es?

Die Gesichtsrasur für Frauen heißt eigentlich Dermaplaning und ist eine aus Japan stammende nicht operative und nicht invasive Behandlungsform, die der Hautzellenbildung dient und einen Revitalisierungsprozess der Haut anstößt. Hierbei werden die kleinen Vesushärchen auf der Gesichtshaut und abgestorbene Hautzellen mit einem speziellen Dermaplaning Rasierer oder Skalpell abgetragen. Zum einen reinigt das die Haut, kräftigt die Sauerstoffversorgung und regt die Durchblutung an. Zum anderen wird das Licht von deinem Gesicht ebenmäßig reflektiert und ein strahelnder Effekt – der sogenannte Glow-Effekt – entsteht. Auch Make-Up lässt sich ebenmäßiger verteilen und verklumpt nicht in der lästigen Gesichtsbehaarung. Zu guter letzt können auch hochwertige Vitamin C oder Retinolseren besser in die Haut einziehen und dort ihre Wirkung entfalten.

Im Vergleich zu einem chemischen Peeling trocknet deine Haut nicht aus und wird weniger stark (chemisch) angegriffen. Ganz vereinfacht zeigt unsere Grafik das Prinzip:

Gesichtsrasur Frauen: 3 Schritte zu strahlender Haut.

Was kann die Gesichtsrasur Frauen gutes tun?

Warum die Gesichtsrasur für Frauen so beliebt ist, zeigt ein Blick auf die zahlreichen Vorteile der Behandlung.

  1. Strahlender Teint mit Glow-Effekt
  2. Zellerneuerungen und Revitalisierung der äußeren Hautschicht
  3. Beseitigt zuverlässig Vellushaar und abgestorbene Hautzellen.
  4. Seren und andere Pflegeprodukte ziehen schneller in die Haut ein und deren Wirkungsgrad steigt.
  5. Fältchen werden durch das Dermaplaning weniger betont.
  6. Foundation und Concealer halten länger, lassen sich präziser auftragen und „Verklumpen“ nicht.
  7. Make-up-Anwendung ist glatt und makellos.
  8. Hellt die Haut auf und reduziert Hyperpigmentierung.

Strahlende Haut und noch viel mehr – die Gesichtsrasur für Frauen macht es möglich.

Gesichtsrasur für Frauen selber machen – geht das?

In den USA und Asien gehört die Dermaplaning-Behandlung schon lange zum absouten Standardangebot in Kosmetikstudios und Beautysalons. Wie so oft ist Deutschland etwas hinterher. Doch auch hierzulande gibt es mittlerweile einige kleinere Salons, die die Behandlung anbieten. Allerdings schlägt die Behandlung mit Kosten zwischen 80 € und 250 € je Sitzung schon deutlich zu Buche. Stellt sich also die Frage, ob du die Gesichtsrausr für Frauen nicht einfach zu Hause machen kannst?

Klar, das geht. Zwar war die Auswahl an geeigneten Dermaplaning Tools kürzlich noch relativ überschaubar und ungenügend, gibt es mittlerweile eine hochwertige Auswahl an geeigneten Tools. Wichtig bei der Auswahl, ist die Sicherheit bei der Anwendung und der korrekte Ablauf der Behandlung. Damit hier nichts schief gehen kann, haben wir eine Step-by-Step-Anleitung für die Frauenrasur zusammengefasst.

Step-by-Step Anleitung für die Gesichtsrasur für Frauen

Bevor du dich direkt ans Dermaplaning machst, solltest du dir über folgendes Gedanken machen. Menschen mit Hautkrankheiten, aktiver Akne, sehr sensibler Haut, Sonnenbrand oder Tättowierungen im Gesicht sollten auf jeden Fall von der Gesichtsrasur für Frauen absehen. Im Zweifel ist immer ein Hautarzt aufzusuchen. Schnell und einfach findest du einen geeigneten Hautarzt und Dermatologen bei Jameda.

Zudem solltest du – insbesondere bei der ersten Anwendung – nicht sofort danach einen wichtigen Termin wahrnehmen müssen. Zwar gibt es ganz offiziell keine Regenerierungsphase und keine Downtime beim Dermaplaning. Trotzdem kann es für bis zu 24 h zu Hautrötungen kommen.

Alles klar, dann kann es ja losgehen.

Schritt 1: Reinige deine Haut gründlich

Noch bevor du dich mit dem Skalpell, Dermaplaning-Rasierer oder einem geeigneten Augenbrauenrasierer ans Werk machst, musst du deine Gesichtshaut gründlich von Make-Up, Bakterien, Schmutz und Ölen reinigen. Wir empfehlen dir hierbei auf einen ölbasierenden Reiniger zurück zu greifen, da dieser den natürlichen Säureschutzmantel der Haut nicht zerstört. Unsere Empfehlung ist der olivenölbasierende Cleanser aus dem Onlineshop des Dermaplaning-Spezialisten DERMIDA. Er erzeugt einen wunderbar schonenden Schaum, der den Feuchtigkeitshaushalt deiner Haut nicht stört.

Schritt 2: Trockne deine Haut

Nachdem du deine Haut gründlich gereinigt hast, klopfst du sie mit einem Handtuch vorsichtig trocken.

Schritt 3: Trage ein Gleitmittel auf

Ziehe puderfreihe Einmalhandschuhe an, um zu verhindern, dass neue Bakterien von deinen Händen ins Gesicht gelangen. Am angenehmensten lässt sich das Dermaplaning durchführen, wenn du vor der Rasur ein Gleitmittel auf deine Haut aufträgst. Hier eignen sich reine Öle, wie beispielsweise Jojoba- oder Arganöl besonders gut. Achte dabei darauf, dass es sich um ein wirklich reines Öl handelt. Erste Wahl ist hier das Bio-Jojoböl von Baensch Beauty Care, welches du ebenfalls im DERMIDA-Shop findest.

Deine Haut ist jetzt vollständig vorbereitet , um das Dermaplaning selber machen zu können. Also, los geht´s.

Schritt 4: Rasier dich. Auf die Klinge fertig los…

Halte deine Haut straff. Halte den Rasierer in einem 45 Grad Winkel. Du kannst entweder entlang der Kieferlinie beginnen und dich nach oben arbeiten oder du beginnst an der Stirn und arbeitest dich nach unten. Wichtig ist lediglich, dass du eine Seite des Gesicht vollständig behandelt hast, bevor du mit der anderen beginnst. Für die Rasur gibt es verschiedene Instrumente. Anfänger greifen häufig zu einem Augenbrauenrasierer, für wirkliches Dermaplaning darf es aber auch die bessere Lösung aus de Hause FEATHER sein. Achte in beiden Fällen auf einen japanischen Griff (handfreiheit), die Klingenqualität und die abgerundete Kanten am Klingenende. Besonders bei den Augenbrauenrasierer gibt es momentan nur eine wirklich brauchbare Lösung am Markt:

Schritt 5: Entferne Hautreste und Haare restlos

Anschließend solltest du das überschüssige Haar und die abgetragene Haut gründlich entfernen. Nehme hierzu ein frisches, leicht feuchtes und warmes Handtuch und lege es kurz auf dein Gesicht. Ziehe es vorsichtig herunter und entferne somit dein “Werk”. Positiver Nebeneffekt: das angenehm warme Handtuch verleiht der ganzen Behandlung einen gewissen Wellness-Charakter und wirkt entspannend.

Schritt 6: Verwende ein Vitamin C Serum

Nach dem Dermaplaning ist deine Haut besonders empfänglich für pflegende Seren oder Cremes. Diese können jetzt besser in deine Haut einziehen und ihre Wirkung maximieren. Wir empfehlen hierfür ein Vitamin C Serum mit Hyaluron zu wählen, da es neben der pflegenden Komponenten auch noch hervorragende Anti-Aging-Eigenschaften aufweist.

Tipps für danach: Tagescreme und Sonnenschutz

Wir empfehlen dir, die Behandlung ca. alle 20 Tage zu wiederholen. Die ideale Wirkung entfaltet sich, wenn du nach der Rasur ca. 24 Stunden kein Make-Up aufträgst und der Haut somit Zeit gibst, sich zu regenerieren. Vermeide es, dich direkt danach starker Sonneneinstrahlung auszusetzen, da deine Haut noch sehr empfindlich ist und nicht mehr von abgestorbenen Hautresten geschützt wird. Falls du das Haus doch verlässt, trage in jedem Fall eine Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor auf. Am besten greifst du auf eine Tagescreme mit eingebautem Sonnenschutz SPF 30 zurück. Eine hochwertige Creme darf es jetzt schon sein. Positiver Nebeneffekt: Die Creme schließt die Wirkstoffe des Serums gewissermaßen in deine Haut ein und versiegelt sie. Als Tagescreme mit Lichtschutzfaktor führt wohl kein Weg an Lancester vorbei:

Wir wünschen dir viel Spaß und eine sichere Behandlung.